Wie es begann

1952

fasste Hans-Georg Dröder den Entschluss, mit der tatkräftigen Unterstützung seiner Frau Hedy Dröder ein "Transportunternehmen mit Kleinlastwagen", wie es damals hieß, zu gründen. Hierzu erteilte ihnen der Magistrat der Stadt Fulda am 18. September 1952 die "Genehmigung zum Neubeginn". Zunächst nur mit einem Tempodreirad legten sie den Grundstein für die heutige Unternehmensgruppe. Schon 1954 wurde als zweites Fahrzeug ein Opel-Blitz angeschafft und noch im gleichen Jahr erhielten sie die Genehmigung für den Güternahverkehr.
Nach 10 Jahren harter Arbeit, - viele Kraftverkehrsunternehmen waren zu diesem Zeitpunkt schon im Besitz von Güterfernverkehrs-Genehmigungen - , erteilte ihnen der Regierungspräsident in Kassel die erste Genehmigung für den Bezirksgüterfernverkehr. Zeitgleich legte Hans-Georg-Dröder vor der IHK in Kassel die Prüfung zum Nachweis der fachlichen Eignung zur Führung von Fernverkehrsunternehmen ab.

1956

1968

erwirbt das Unternehmen ein 10.000 qm großes Betriebsgelände in Künzell, dem heutigen Hauptsitz. 4 Jahre später  erhält Hans-Georg Dröder nach eingehender Prüfung durch die Bundesanstalt für den Güterfernverkehr  vom Regierungspräsidenten die Bestellurkunde zum Abfertigungsspediteur.

Firmengelände einst

1973

wird dem Unternehmen die erste Möbelfernverkehrs-Genehmigung erteilt und die bisherige Einzelfirma wird in die H.-G. Dröder Speditions-Gesellschaft mbH & Co. KG umgewandelt.
Sein zweites Unternehmen gründet das Ehepaar im Jahr 1978. Der HERMES Einrichtungs-Service findet seine Aufgabe in der Neumöbeldistribution in Teilen Hessens und Bayerns für namhafte Versandhäuser wie OTTO und SCHWAB. Nach der Wiedervereinigung dehnt man diese Leistungen durch eine weitere Betriebsgründung in Thüringen auf den dortigen Raum aus.

1995

erfolgt der Beitritt in eine Sammelgut-Kooperation, die ONLINE Systemlogistik mit Sitz in Paderborn. Ein, wie sich sehr bald herausstellen sollte, sehr bedeutender Schritt für das Unternehmen.

1996

verleiht der Hessische Ministerpräsident Herrn Hans-Georg Dröder den Ehrenbrief des Landes Hessen für besondere Verdienste. Der überdurchschnittliche Mut zu unternehmerischen Risiken gepaart mit einem ausgeprägten Sinn, die Trends und Entwicklungen in der Logistikbranche frühzeitig zu erkennen, haben es ihm ermöglicht, aus den eher bescheidenen Anfängen ein weltweit agierendes Unternehmen zu formen.

Luftaufnahme_2

Heute

ist das Betriebsgelände in Künzell auf rund 59.000 qm angewachsen und es stehen über 23.000 qm Büro- und Hallenflächen zur Vefügung. Über 250 Mitarbeiter werden beschäftigt und in 6 Lehrberufen wird erfolgreich ausgebildet.
Mittlerweile führen Herr Jörg Dröder und Herr Hans-Jörg Dröder bereits in zweiter und dritter Generation das Unternehmen auf seinem Erfolgskurs.

Kontakt


Dröder Spedition GmbH & Co. KG • Haunestraße 1 • 36093 Künzell • ImpressumDatenschutz